29. April 2015

Eine runde Sache: DIY-Türkranz

Vor einiger Zeit hatte ich mir sturr in den Kopf gesetzt, einen hübschen Kranz aus Papier für unsere Wohnungstür zu basteln. Als ich aber festgestellt habe, wie viel Arbeit das ist und ich total verunsichert war, ob ich das auch so schön wie auf den Bildern aus dem Internet hinbekomme, habe ich beschlossen mir die Aufgabe etwas leichter zu machen.

Als Grundlage habe ich einen einfachen Strohkranz genommen und den mit Leinenband umwickelt. Das Band konnte ich super mit Stecknadeln auf der Rückseite fixieren. Die gestempelte Girlande wurde einfach fest geknotet, die Kunstblumen und die Papierblumen habe ich ebenfalls mit Stecknadeln befestigt. Das Ganze ging super schnell und einfach und ich finde, es ist ein liebevolles, nicht allzu teures Geschenk für DIY-Liebhaber! 

Und im Endeffekt gefällt mir diese Variante sogar noch besser, als alle Papierkränze, die ich gesehen habe... ☺️

Kommentare:

  1. Der ist aber hübsch geworden! Könnte ich mir auch sehr gut als Dekoration für eine Hochzeit vorstellen - gerade wegen der schönen pastelligen und hellen Farben. Danke für die Inspiration :)

    Liebste Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Sarah! Da sagst du was ;) Ich heirate dieses Jahr und könnte den natürlich super noch in die Deko mit einbeziehen!

      Löschen
  2. Hi Kira!!!love your work and your blog !! You have a new follower
    Angelica

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!