6. September 2015

BMW-Torte

Gestern haben zwei Freunde von mir Geburtstag gefeiert - und zufälligerweise stehen beide total auf BMW. Die perfekte Gelegenheit also, diese Torte zu backen. Leider ist sie nicht ganz so sauber und schön geworden wie ich mir das vorgestellt habe, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!

Zuerst habe ich einen Tag vorher den Teig gemacht und die Böden gebacken. Dieses Mal habe ich jede Lage (3 insgesamt) einzeln gebacken.

Für den Teig braucht ihr:

250 g Butter
350 g Zucker
4 Eier
380 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
etw. Milch

Schlagt zuerst Butter und Zucker schaumig und schlagt dann nach und nach die Eier dazu. Backpulver und Mehl mischen und nach und nach unterheben. Vanillinzucker dazu und nach Belieben, um den Teig geschmeidig zu machen etwas Milch. Ich habe noch etwas Lebensmittelfarbe benutzt weil ich den Kuchen von innen gerne schwarz haben wollte. Das ist aber leider eher matschig blau geworden. Backt 3 Schichten: jeweils 15-20 Minuten bei 175° Umluft

Am nächsten Tag habe ich eine Creme gemacht. Dafür habe ich eine Packung Pudding gekocht und kalt werden lassen (deckt den Pudding so mit Frischhaltefolie ab, dass die Folie den Pudding überall berührt, so bildet sich keine Haut). Dann habe ich einen Becher Sahne mit etwas Zucker geschlagen und ein Päckchen Frischkäse untergerührt. Nach und nach den abgekühlten Pudding dazu - und fertig.

Nun habe ich die drei Schichten abwechselnd mit Creme gestapelt. Wichtig ist, dass auch oben und außen eine dünne Schicht Creme aufgetragen wird. Danach habe ich schwarzes Fondant ausgerollt und die Torte damit eingedeckt. Mit verschiedenen runden Schablonen habe ich die Formen ausgeschnitten - die Buchstaben habe ich vorher auf Papier ausgedruckt und aus weißem Fondant nachgeschnitzt. Die verschiedenen Elemente habe ich auf der Rückseite vorsichtig befeuchtet und aufgeklebt. Mit einem Messer habe ich außen an der Torte eine Struktur angedeutet, die an einen Reifen erinnern soll.

Dafür, dass es erst meine zweite richtige Fondanttorte ist, könnte ich eigentlich zufrieden sein, aber ich bin leider oft ein kleiner Perfektionist... Mal sehen, wie die nächsten werden :)

Nachtrag: In diesem Beitrag erkläre ich Schritt für Schritt, wie man bei einer Torte am Besten vorgehen sollte. Als ich diese Torte hier gemacht habe, wusste ich nicht, dass Buttercreme Fondant auflöst. Schaut also besser hier nochmal nach!

Kommentare:

  1. Ich finde die Torte extrem gut. Vor allem dafür, dass es erst deine zweite Torte ist. Aber ich kenne das, ich bin auch immer extrem perfektionistisch bei sowas :D

    Liebe Grüße
    Julia von Floral Heart

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte ist doch wunderbar. Ich als BMW-Fan bin gerade aus dem Häuschen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Für jeden BMW eine tolle Geschenkidee, wäre was für meinen Schwager zum 40.!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!