22. September 2015

Hackfleisch-Nudelauflauf mit viel Gemüse

Es ist schon nicht so leicht, mit einem Mann verheiratet zu sein, der kaum Gemüse isst... Immer nur Pizza, Lasagne & Co. geht halt nicht! Also muss ich auf die Gemüsesorten ausweichen, die "okay" sind. Wie zum Beispiel bei diesem Auflauf - schmeckt ähnlich wie eine Lasagne, aber mit viel mehr Gemüse. Man kann alles noch überbacken oder die Sauce separat zu den Nudeln servieren.

Ihr braucht dafür (reicht locker für 4 Personen):

500 g Nudeln (z.B. Fusilli)
300 g Hackfleisch
100 g Speckwürfel
1 mittelgroße Zwiebel
1-2 große Tomaten, ansonsten etwa 10 Kirschtomaten
1-2 Paprika, je nach Größe
2-3 große Möhren
1/2 Pck. passierte Tomaten
etwas Tomatenmark
einen Schuss Sahne
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß und rosenscharf
Kurkuma
Basilikum
Oregano
ggf. Käse zum Überbacken

Zuerst schneidet ihr die Zwiebeln klein und bratet sie in etwas Olivenöl an. Dazu gebt ihr dann den Speck und bratet weiter, bis die Zwiebeln glasig sind. Nun das Hackfleisch dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit Paprika, Tomaten und Möhren in kleine Stückchen schneiden und nach und nach dazu geben. Alles so lange weiter braten, bis das Fleisch gar ist. Nun mit Tomatenmark, passierten Tomaten und Wasser ablöschen und ein paar Minuten köcheln lassen. Würzt alles gut mit Kurkuma, Paprika, Basilikum und Oregano. Gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Jetzt noch einen Schuss Sahne dabei und die Sauce ist fertig. Wer möchte, kann noch alles mit Käse bestreuen und für etwa 15 Minuten bei 175° in den Ofen schieben.

Ich habe euch ja viel Gemüse versprochen - probiert einfach aus! Ich hätte auch gerne noch etwas Zucchini oder Pilze dazu gegeben, die mag er aber leider nicht. Tobt euch aus, ich bin gespannt! Ist übrigens ein super Reste-Essen!


Kommentare:

  1. Ein bisschen mehr Gemüse wäre auch schön gewesen ;), ich mag solche Pfannen auch. Kurkuma habe ich noch nie probiert, ich schaue mal nach, wozu man das noch verwenden kann. Dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wie gesagt, ich hätte auch gerne noch mehr rein gemacht, Zucchini und so, aber da streikt mein Mann dann :D Kurkuma kannst du auch super in diesem Schinken-Lauch-Nudelsalat verwenden. Aber das Gericht hier schmeckt auch ohne Kurkuma :)

      Löschen

Danke für dein Feedback!