2. November 2015

Kekse mit Royal Icing

Da ich von meinen Apfel-Rosen noch Mürbeteig übrig hatte, habe ich vor Kurzem Kekse gebacken und direkt mal Royal Icing ausprobiert. Damit kann man wirklich kleine Kunstwerke erschaffen! Leider ist meine Variante nicht ganz akkurat geworden und außerdem hat das Icing kleine Bläschen. Aber egal, nobody's perfect!

Normalerweise braucht man zwei verschiedene Konsistenzen. Ein etwas festeres Icing für Konturen und ein etwas flüssigeres Icing zum Füllen. Als Basis dient 1 Eiweiß, das man mit 250 g Puderzucker aufschlägt. Für das feste etwas mehr, für das flüssige etwas weniger. Meins ist hellrosa, weil ich noch etwas Himbeersirup hinzu gegeben habe. Nun beide Icings in Spritzbeutel füllen und mit dem Konturen-Icing den Keks kontuieren. Danach mit dem flüssigeren Icing den Keks füllen und mit einem Zahnstocher noch leicht verteilen. Das Ganze gut trocknen lassen, evtl. verzieren und fertig!

Kommentare:

  1. Royal Icing kenn ich gar nicht. Die Kekse sehen aber sehr lecker aus, finde schon das sie sehr akkurat geworden sind :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du mal bei Google oder Youtube eingeben - da gibt es so schöne Sachen :) Danke dir!

      Löschen
  2. Über diese Apfelrosen bin ich auch schon mal gestolpert und will sie unbedingt ausprobieren! Bin sehr gespannt wie die werden :)

    Die Kekse sehen aber auch richtig gut aus :)

    Liebe Grüße, Julia
    Juliettas Photos

    AntwortenLöschen
  3. Viel zu schade zum verzehren! Aber machen sich bestimmt gut zum verschenken. Ich bin bei Keksbemalung ja total unbegabt.... :(((
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, wo sind die denn nicht perfekt, liebe Kira? ;)
    Die sehen echt wunderschön aus!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!