13. Dezember 2015

Kokosmakronen

Wer kennt sie nicht - die guten alten Kokosmakronen! Die perfekten Plätzchen zur Eiweiß-Resteverwertung. Ehrlich gesagt habe ich sie auch nur deswegen gemacht.

Für etwa 30 große oder 50 kleine Makronen benötigt ihr:

3 Eiweiß
160 g Zucker
1 Spritzer Zitrone (oder Aroma)
220 g Kokosflocken

Schlagt zuerst das Eiweiß mit dem Zitronenaroma fast ganz steif. Wenn das Eiweiß dickflüssig ist, gebt nach und nach den Zucker dazu und schlagt weiter. Nun die Kokosflocken unterheben, aus der Masse kleine Häufchen formen und fertig. Wenn ihr wollt, könnt ihr die auch auf Oblaten portionieren.

Bei 170° Ober-Unterhitze etwa 12 Minuten backen - achtet darauf, dass sie leicht gold-braun werden.

Kommentare:

  1. Aaaaaah, klasse!
    Irgendwie will ich seit Jahren mal kokosmakronen machen, hatte aber nie die Muße mir ein Rezept rauszusuchen. Jetzt habe ich eines und kann nächstes Wochenende noch welche Backen :D

    Liebe Grüße und einen wunderschönen 3. Advent für dich :)
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir fest vorgenommen, dieses Jahr Kokosmakronen zu machen.Jetzt erst recht. :) Werde dein Rezept die Woche testen, danke! :)
    LG, Dear

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, Kokosmakronen. Ich liebe sie einfach nur, zu jeder Jahreszeit kann ich sie vernaschen!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  4. Der Haufen Makronen sieht toll aus! ;-) Egal ob als Resteverwertung, die gehen immer... und da mag ich auch gern richtig viel Kokos!
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren 3. Advent!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. hmmm, ich liebe Kokosmakronen! Meine Großeltern haben dieses Jahr auch schon welche gebacken, da konnte ich letztes Wochenende ganz schön viele von Naschen :) ich finde sie gehören aber auch zu den Plätzchen, die nicht nur super lecker, sondern auch schnell und simple gebacken sind :)

    Liebst, Aileen

    AntwortenLöschen
  6. Hach, Kokosmakronen! Meine absoluten Lieblingsplätzchen :) Bei mir kommt immer noch Zartbitterschokolade darüber, das gibt Ihnen nochmal einen besonderen Kick <3
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Kokosmakronen sind eine meiner Lieblinge zu Weihnachten <3 So einfach und schnell gemacht und sooooo lecker. Tolle Beiträge hast du hier auf dem Blog :*

    Liebst,
    Janine // traumtanzerin0.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Oh dein Rezept klingt ja mega easy! Muss ich definitiv mal ausprobieren. Ich hab meine ersten Makronen auch eigentlich eher gemacht, weil ich den überschüssigen Eiweiß, den ich bei meinen Kipferl nicht gebraucht habe, nicht wegschmeißen wollte XD;;;;

    Ich frage mich was es sonst so noch an weihnachtlichem Gebäck gibt, welches gut Eiweiß verbraucht :D

    AntwortenLöschen
  9. Ich habs grade ausprobiert, richtig lecker! Nur mit der Zitrone sollte man es nicht übertreiben :D
    Liebst, Katja
    www.amoureuxee.de

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!