15. März 2016

Zitronen-Buttermilch-Tarte

Endlich habe ich eine! Eine lange Tarte-Form! Ich durfte nämlich die Städter-Tarteform von Bakerware.de ausprobieren und ich bin begeistert! Der Hebeboden ist so praktisch!

Der Boden der Tarte ist ein ganz normaler Mürbeteig.

Dafür verknetet ihr folgende Zutaten:

125 g Butter
250 g Mehl
1 Ei
50-100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker

Diesen Teig etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann auf einer eingemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Tarte-Form drücken, so dass er überall schön anliegt. Etwa 10 Minuten bei 180° backen - die Bräune kommt aber schnell, also immer ein Auge drauf haben! In der Zwischenzeit könnt ihr die Creme zubereiten.

Dafür braucht ihr:

350 ml Zitronenbuttermilch
Saft einer Zitrone
1-2 EL Mascarpone
1 Pck. Gelatine
50 ml Sahne
2 EL oder mehr Zucker

Die Sahne mit dem Zucker steif schlafen. Mascarpone und Buttermilch dazu geben, bis eine geschmeidige Masse entsteht - nicht erschrecken, wenn es sehr flüssig ist! Mit dem frischen Zitronensaft so lange abschmecken, bis man die gewünsche Säure erreicht hat. Die Gelatine nach Anleitung zubereiten und nach und nach die Buttermilchmasse dazu geben. Die fertige Masse dann auf der Tarte verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die weißen Tupfer einfach 1 EL Butter, 2 EL Mascarpone und 2 EL Creme Fraîche mit etwas Zucker und Zitrone verrühren. Im Kühlschrank etwa 1 Stunde anziehen lassen und dann das gewünsche Muster auf die Tarte spritzen. Wer möchte, kann mit abgeriebener Zitronenschale (Achtung, nur unbehandelt!) dekorieren. Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Irgendwann werde ich ihn nachmachen und mir sagen- Mensch Helena, wieso hast du nicht schon früher mit solchen Leckereien angefangen! Habe dir ja schon gesagt wie toll das Alles aussieht und gewiss auch schmeckt!
    Helena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kira,

    hmmm, das sieht so lecker aus!!! Werde ich mal ausprobieren..

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber lecker aus! So ein Eckchen würde ich mir jetzt gerne gönnen...!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super toll aus und kann ihr mir richtig fruchtig vorstellen! ;-) Werd ich bei Gelegenheit ausprobieren!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht echt extremst lecker aus, den könnte ich jetzt direkt gebrauchen.
    Die Bilder sind auch wunderschön geworden <3

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, das klingt aber lecker! Wir hier sind Zitronenfans. Ob im Quark, als Eis oder im Kuchen- immer lecker! Danke für die neue Inspiration! LG Mia

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sieht lecker aus. Erinnert mich ein bisschen an dieses Zitrone-Buttermilch-Eis, allein wegen des Namens. Schmeckt es auch ein bisschen so?

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht sooooo gut aus und ich liebe ja Zitrone. Der Kuchen kommt auf jedenfall in meine Backliste, die immer länger wird, haha.

    Liebe Grüße,
    Julia
    erdbeerqueen.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  9. Yummie sieht das gut aus! Wunderschöne Bilder :)
    LG Alnis

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!