17. Juni 2016

Apple-Crumble-Tarte: perfekt mit frischem Vanilleeis

Okay, eigentlich will ich ja nicht zu denjenigen gehören, die sich ständig über's Wetter beschweren... Aber so langsam könnte die Sonne doch mal etwas länger raus kommen. Bei diesem herbstlichen Wetter gibt es also auch ein eher herbstliches Rezept: ein leckeres Apfle-Crumble.

Die Firma Birkmann hat mir neulich ein tolles Überraschungspaket geschickt, in dem unter anderem eine runde Tarteform mit Hebeboden enthalten war. Diese eignet sich perfekt für das Rezept! Eingefettet habe ich sie mit Backtrennspray, aber sie ist so gut beschichtet, dass man das eigentlich auch sein lassen kann.

Für den Teig braucht ihr:

200 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
125 g Butter
Prise Salz
1 Ei

Fertigt mit den oben angegebenen Zutaten einen Mürbeteig an. Diesen wickelt ihr in Frischhaltefolie und stellt ihn etwa 30 Minuten kalt. In der Zwischenzeit könnt ihr euch um die Äpfel kümmern:

4 Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker bestreuen und 2 EL Zitronensaft darüber verteilen.

Nun den Teig ausrollen, in die Tarteform drücken und darauf die Äpfel verteilen.

Für die Streusel benötigt ihr:

Ggf. Reste vom normalen Teig
100 g Mehl
5 EL Zucker
1 TL Zimt
50 g Butter

Aus diesen Zutaten stellt ihr die Krümel her: Schmeißt einfach alles zusammen und rührt so lange, bis mittelgroße Krümel entstehen. Diese auf den Äpfeln verteilen und bei 180° etwa 35 Minuten backen. Dazu schmeckt super selbst gemachtes Eis. Viele Rezepte findet ihr schon hier am Blog und noch mehr werden folgen!


1 Kommentar:

  1. Ich liebe Streuseln, ich liebe Äpfel und ich liebe Vanilleeis. Scheint ein Rezept nach meinem Geschmack zu sein. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback!