31. Januar 2016

Schokoladensoufflé mit flüssigem Kern

Ehrlich gesagt wollte ich euch eigentlich einen Schokokuchen mit flüssigem Kern zeigen, aber der "Kern" war dann so flüssig, dass es eher ein Soufflé geworden ist. Egal, hauptsache lecker!

Ihr braucht für 3 kleine Förmchen:

1 Ei
35 g Butter
35 g Schokolade
45 g Zucker
40 g Mehl
20 g Kakaopulver
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz

Schmelzt die Schokolade mit der Butter vorsichtig in einem Topf. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten zu einer cremigen Masse schlagen. Die geschmolzene Schokobutter vorsichtig unterrühren, wenn sie zu heiß ist lieber noch 5 Minuten abkühlen lassen, damit das Ei nicht vorzeitig stockt. Die gefetteten Förmchen gleichmäßig mit dem Teig befüllen und bei 180° etwa 12 Minuten backen. Je nach Förmchen varriert es jedoch, also immer schön einen Blick drauf werfen! Das Soufflé sollte fertig sein, wenn es sich über den Förmchenrand "erhebt". Lasst es euch schön warm schmecken!

29. Januar 2016

Ribba-Rahmen für den kleinen Mats

Als ich die wundervolle Nachricht bekam, dass meine Freundin schwanger ist (an unserer Hochzeit hat sie es mir gesagt! Ich bin fast geplatzt vor Freude!) kamen mir direkt 1000 Bastelideen in den Sinn. Mit dabei ist natürlich auch der typische RIBBA-Rahmen. Es durfte aber kein normaler sein, denn das Zimmer vom Mats-Spatz ist ganz im Waldtier-Thema gehalten. Genau richtig für meine Forest Friends!

Der Kleine ist schon etwas länger - und vor allem früher als geplant auf der Welt, aber nun konnte ich ihn endlich verschenken! Zusammen mit der Tageszeitung seines Geurtstages, an die ich noch einen Brief an Mats beigefügt habe, den er sich irgendwann mal durchlesen kann. So weiß er später, was an seinem Geburtstag so los war.

Aber nun zum Rahmen: Gestempelt habe ich in Kandiszucker mit dem Skinny Mini Alphabet und die Thankful Forest Friends habe ich in Kandiszucker, Kürbisgelb und Brombeermousse gestempelt. Die restlichen Dinge sind einfach einfarbige, bzw. gemusterte Pappe. Die Eicheln sind übrigens vor der Scheibe an einem Seil befestigt!

27. Januar 2016

Double-Chocolate-Cookies

Mmmmmh, diese Cookies lassen jedes Schokoliebhaber-Herz höher schlagen! Aber sie sind nun wirklich nichts zum Abnehmen. Da muss man sich schon entscheiden! Meine sind leider nicht so schön aufgegangen wie beim Backstübchen, wo ihr auch das Rezept findet. Deswegen habe ich sie zweimal eingeschnitten, damit sie etwas besser aufgehen. Und wenn man sie schon nicht selber essen kann, kann man sie wenigstens schön verschenken!

Ich habe übrigens weiße Schokolade, Nussschokolade und dunkle Schokolade statt des Karamell-Nutella-Kerns genommen.


25. Januar 2016

Überraschungspaket #1

Es ist so weit. #sinngestoeberpaketfuerliebeleute geht in die erste Runde. Ihr habt mir viele liebe Rückmeldungen (KLICK zum Ursprungsbeitrag) gegeben und ehrlich gesagt habe ich zwischendurch gezweifelt, ob ich dem überhaupt gewachsen bin.


Das ist nur ein Beispielbild und auch nicht alle Dinge hiervon sind aus Action. Aber so ähnlich könnte euer Paket aussehen.

Deswegen gibt es klar definierte Regeln:

  • Es gibt keine festen Termine - die Termine werden individuell von mir festgelegt und jedes Mal ein neuer Post hier auf dem Blog veröffentlicht, in dem ihr alle weiteren Infos findet.
  • Es werden 3 Personen ausgelost aus denen, die bis 23:59 Uhr unter dem jeweiligen Beitrag (in diesem Fall diesem) kommentieren. Diese 3 Personen bekommen gegen einen abgesprochenen Geldbetrag ein Überrschungspaket aus Action von mir. Im Kommentar solltet ihr eure Vorlieben erwähnen. Das kann beispielsweise sein: Farbwünsche, Bänder, Papier, Washitapes, Knöpfe, Jungskram, Mädelskram, Sommerfarben, Winterliches, ...
  • Gebt außerdem eine gültige E-Mail-Adresse mit an, über die ich euch erreichen kann. Gerne könnt ihr mir diese ansonsten privat zukommen lassen. Ich lose am nächsten Tag aus und schreibe die "Gewinner" an. Schaut also bitte regelmäßig in eurem Posteingang nach. Außerdem antworte ich zusätzlich noch auf die Gewinnerkommentare unter dem Beitrag.
  • Es werden ausschließlich Bastelsachen besorgt. Keine Dekoartikel oder andere Sachen. Solltet ihr einen Kassenzettel benötigen, so teilt es mir bitte mit.
  • Der maximale Betrag liegt bei 25 Euro. Davon kaufe ich für euch bei Action ein und zahle Verpackungs- und Versandkosten. Dieser Betrag ist im Voraus an mich zu überweisen. Die Daten gibt es dann per Mail.
  • Es gibt keinen festen Zeitraum, in dem das Paket verschickt wird. Ich bemühe mich allerdings, alles innerhalb von 7 Tagen (ab Zahlungseingang von allen! Sollte innerhalb von 7 Tagen das Geld von jemandem noch nicht da sein, rückt der Nächste nach.) zu versenden. Sollte etwas dazwischen kommen, versuche ich natürlich, euch zu kontaktieren. Ihr könnt euch auch gerne selbst bei mir melden.
  • Das Ganze ist eine private Aktion, ich möchte euch mit tollem Bastelmaterial eine Freude machen. Natürlich verdiene ich daran nichts. Ich übernehme keine Haftung dafür, dass jemandem beispielsweise der Inhalt nicht gefällt. Es geht um ein Überraschungspaket. Es ist nie gewährleistet, dass man den Geschmack einer fremden Person genau trifft. Dinge, die nicht gefallen können nicht an mich zurück gesendet werden, jedoch natürlich privat verkauft werden.
  • Ich behalte mir vor, diese Aktion jederzeit abzubrechen und nicht fortzusetzen, falls sich nicht an die Regeln gehalten wird oder aus persönlichen Gründen.

Das klingt jetzt alles fruchbar streng, aber ihr müsst verstehen, dass ich mich in alle Richtungen absichern muss. Ich möchte am Ende mit keinem Stress bekommen weil ihm beispielsweise der Inhalt des Paketes nicht gefällt oder er nicht an der Reihe war. Deswegen bitte ich euch im Vorfeld um gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis mir gegenüber.

So, jetzt aber genug gelabert. Los geht's! Diese Woche möchte ich die ersten 3 Personen glücklich machen. Du möchtest ein solches Paket? Kommentier unter diesem Beitrag nach den oben genannten Regeln!

23. Januar 2016

Kirsch-Pudding-Plunder

Über dieses Rezept bin ich neulich bei Facebook gestolpert und musste es gleich mal ausprobieren. Leider weiß ich nicht mehr, wer es ursprünglich gepostet hat, aber ich habe es sowieso abgewandelt.

Für den Teig braucht ihr:

300 g Mehl
100 g Zucker
1 Päckchen Hefe
Prise Salz
250 g Quark
7 EL Milch
5 EL Sonnenblumenöl

Gebt das Mehl in eine Rührschüssel und formt dort eine Mulde. Dort hinein kommt die Hefe mit dem Zucker. Lauwarme Milch hinüber geben und ein paar Minuten quellen lassen. Nun die restlichen Zutaten dabei geben und alles gut verkneten. Ggf. etwas Mehl nachgeben. Den Teig an einem ruhigen Ort etwas gehen lassen.

Nun ein Päckchen Pudding nach Packungsanweisung kochen. Komplett mit Frischhaltefolie bedecken (so dass die Folie den Pudding berührt) und etwas abkühlen lassen. 100 g Quark unterheben.

Teig ausrollen und große Kreise ausstechen. Einen Klecks Pudding darauf geben und abgetropfte Sauerkirschen darauf verteilen. Ein Eigelb mit etwas Milch mischen den Rand des Teilchens damit bestreichen. Hagelzucker darauf verteilen.

Etwa 12 Minuten bei 180° Ober-Unterhitze backen.

21. Januar 2016

frühlingshafte Karte zart coloriert

Um den Frühling einzuläuten habe ich heute eine zart-frische Karte für euch! Beide Stempel sind aus dem Set Timeless Love und ich habe in Taupe, Kirschblüte, Safrangelb und Farngrün gestempelt, bzw. vorsichtig mit einem Pinsel coloriert.

19. Januar 2016

einfache Tomatensuppe

Schwiegermama's Tomatensuppe ist einfach die Beste! Ich habe sie neulich zum ersten mal (abgewandelt) selbst gekocht und sie ist sooo lecker!

Hier also das Rezept:

500 g Tomaten (frisch, alternativ auch aus der Dose)
nach Belieben passierte Tomaten
Tomatenmark
Butter zum Anbraten
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
Wasser
Zucker
Salz
Pfeffer
Oregano
Basilikum
Pizzagewürz
Gemüsebrühe
Sahne zum Servieren

Tomaten gekreuzt einschneiden und in heißes Wasser geben, bis die Haut anfängt sich zu lösen. Sofort in eiskaltes Wasser geben und die Tomaten so schälen. Währenddessen die klein geschnittene Schalotte und den Knoblauch in der Butter anbraten. 2 EL Tomatenmark und etwa ein Teelöffel Zucker dazu geben. Mit etwas Wasser ablöschen. Tomaten hinzu geben und weiter köcheln lassen. Mit einem Stabmixer alles pürrieren. Die Konsistenz nun mit passierten Tomaten oder Wasser nach Wunsch verändern. Mit den oben genannten Gewürzen abschmecken und fertig! Mit einem Sahneblubb heiß servieren.

17. Januar 2016

Zitronen-Mohn-Torte für Opa

Mein Opi hatte gestern Geburtstag und da musste natürlich eine Torte her. Er mag Mohn sehr gerne, da kam mir das Rezept aus meinem neuen Buch "Törtchenzeit" gerade richtig!

Das Rezept der Tortenböden möchte ich an dieser Stelle aus Urheberrechtsgründen nicht einstellen. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis! Mein Rezept ist zwar abgewandelt aber die Idee kommt ja trotzdem woanders her. Habt ihr aber Fragen, meldet euch gerne!

Die Creme habe ich aus 200 g Mascarpone, 200 g Frischkäse, 200 g Quark, etwas Zitronenaroma, 75 g Puderzucker und 50 g weicher Butter selbst gemacht. Einfach alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren, die Tortenböden abwechselnd mit der Creme stapeln und danach die Torte damit versiegeln. Ich habe mich hier für einen halben Naked Cake entschieden. Ich mag es irgendwie, dass der Kuchen duchschimmert. Danach noch mit Mohn dekorieren und fertig!


15. Januar 2016

Fächermappe aus Briefumschlägen (Anleitung)

Diese Fächermappe bastel ich total gern. Man kann sie in unterschiedlichen Größen basteln und es ist ein super Geschenk! Man kann dort super Teebeutel, ausgestanzte Sachen, Badezusätze, kleine Briefe, etc. drin verschenken. Außerdem kann der Beschenkte damit wahrscheinlich noch etwas Sinnvolles anfangen!

Diese hier habe ich meiner Kollegin zum Geburtstag gebastelt - sie trinkt auf der Arbeit immer Tee, deswegen ist sie prall mit Tee gefüllt! Ich habe euch mal eine Anleitung als PDF erstellt. Die Fotos sind nur so nebenbei gemacht, aber das stört euch ja bestimmt nicht! Solltet ihr Fragen haben - immer her damit!

Klickt einfach auf den Link oben oder HIER, um euch die Anleitung anzusehen!

Ich habe die Stempelsets "Einfach toll" und "Best Day Ever" benutzt. Gestempelt habe ich in Kirschblüte, Apfelgrün und Farngrün. Die Blümchen habe ich wie immer ausgestanzt. Und die Klettpunkte habe ich mir mal im IKEA gekauft.

14. Januar 2016

fettarmer Himbeer-Käsekuchen mit Baiserhaube

Blöde Idee von meinem Mann, zum neuen Jahr weniger Süßes zu essen - ich hab doch zu Weihnachten eine Küchenmaschine bekommen! Wie soll ich die denn bitte ausprobieren? Also müssen fettärmere Rezepte her. Gar keine schlechte Idee, so kann ich mich jetzt an kalorienarmen Kuchen und Torten probieren und mal sehen was schmeckt - und was man doch eher mit viel Fett und Zucker zubereiten sollte. Und darauf dann lieber verzichten...

Nein im Ernst, eine spannende Sache! Hier habe ich ein Rezept für euch, das durch seine Karamellperlchen total süß aussieht und sich perfekt für den sonntäglichen Kaffeetisch eignet!

Für den Teig braucht ihr:

200 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
Prise Salz

Diese Zutaten verarbeitet ihr zu einem Mürbeteig. Etwa 2/3 des Teiges verteilt ihr auf dem Boden einer eingefetteten und gemehlten Springform. Das Ganze kommt jetzt für ca. 10 Minuten bei 180° Ober-Unterhitze in den Ofen. In der Zwischenzeit bereitet ihr die Käsekuchenmasse vor. Danach den Boden raus holen, den Rest des Teiges zu einer langen Schlange ausrollen und vorsichtig, mit einem Topflappen bewaffnet am Rand der Springform verteilen. Den Boden mit einer Gabel an ein paar Stellen einstechen.

Für die Käsekuchenmasse braucht ihr:

500 g Magerquark
100 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
4 Eigelb
1 Ei
1 El Sonnenblumenöl
100 g Speisestärke
etwas Buttervanillearoma
ein paar Tropfen Zitronenaroma
Himbeeren nach Wunsch

Alle Zutaten miteinander verrühren. Am Besten erst die Eier, Zucker und Vanillinzucker miteinander vermengen. Nach und nach den abgetropften Quark und die Stärke dazu rühren. Aromen und Öl dazu rühren. Nun mit einem Teigschaber vorsichtig die Himbeeren unterheben. Die Masse auf dem Boden verteilen und alles wieder in den Ofen schieben. Etwa 45 Minuten bei 160° backen.

Für die Baiserhaube schlagt ihr kurz bevor die 45 Minuten um sind das übrig gebliebene Eiweiß mit 130 g Zucker steif. Diese Masse gebt ihr nun zu guter letzt auf den fast fertig gebackenen Kuchen und lasst ihn bei gleich bleibender Temperatur nochmal ca. 10 Minuten im Ofen. Die Masse wird leicht bräunlich. Den Ofen ausstellen und den Kuchen im warmen Ofen langsam runter kühlen lassen. Ist der Kuchen schon recht dunkel einen Kochlöffel zwischen die Ofentür klemmen und so auskühlen lassen. Die karamellperlchen kommen übrigens erst zustande, wenn der Kuchen länger steht - deswegen sind auf meinen Fotos keine.

Klar, ein wenig Zucker und Butter ist auch in diesem Kuchen enthalten - aber meiner Meinung nach deutlich weniger, als in so manch anderem Rührkuchen! Außerdem reicht ja auch ein kleines Stückchen. Oder zwei...

Lasst es euch schmecken!

12. Januar 2016

Überraschungs-Paket für liebe Leute

Ihr glaubt nicht, was mir neulich passiert ist! Ihr wisst ja, dass ich Seehunde über alles liebe! Und da lern ich zufällig über Facebook doch tatsächlich Susan kennen. Sie liebt Seehunde genau so sehr wie ich! Andere halten mich immer für verrückt... Nach und nach fanden wir heraus, dass wir noch mehr Gemeinsamkeiten haben. Unter anderem unsere liebe zu Stampin' Up und dem Basteln.



Ich beschloss, ihr ein Päckchen von Action zu packen, die Bilder seht ihr oben. Das ist ein holländischer Discounter wo es richtig günstig tolle Bastelsachen gibt! Hier gibt es einen und in vielen Orten Deutschlands halt nicht. Diese Dinge habe ich als Überraschung in ihr Paket gepackt. Im Gegenzug habe ich ein wundervolles Paket mit einer lieben Postkarte (wir sammeln beide Postkarten) und tollen geprägten und gestanzten Sachen bekommen! Und Tinte in Lagunenblau!



Da kam mir die Idee, euch anzubieten, ein Überraschungspaket von Action zu packen. Gegen einen gewissen Betrag bekommt ihr dann ein Päckchen, das ich kreuz und quer mit Action-Material fülle. Was es eben momentan im Bastelsortiment so gibt. Überweist ihr mir also 10 Euro, packe ich euch ein Päckchen für etwa 10 Euro (natürlich abzgl. Versand). Und so geht es quasi mit jedem Betrag! Würde euch das gefallen? Natürlich ist das nicht gewerblich, sondern ich möchte einfach lieben Menschen eine Freude machen. Und wenn viele Anfragen kommen, kann ich natürlich nicht versprechen, das alles zu schaffen!

Deswegen habe ich beschlossen, das ganze etwa ein mal im Monat für 3 Personen anzubieten. Die Aktion wird hier auf meinem Blog veröffentlicht und die ersten 3 Personen, die mir einen Kommentar mit ihren Vorlieben hinterlassen (Farbe, lieber Papier, lieber Bänder, etc., aber NUR Bastelmaterial, keine Dekomaterialien ö.Ä.) werden ein Päckchen von mir bekommen. Diese Personen müssen sich natürlich dann noch privat bei mir melden bzgl. Betrag, Kontodaten, etc. Es geht aber nicht, dass ein und die selbe Person jedes Mal zuerst kommentiert und immer was bekommt. Immer schön abwechselnd! Die Aktion wird dann auch über Instagram bekannt gegeben, mit dem Hashtag #sinngestoeberspaketfuerliebeleute.

Natürlich kann ich nicht garantieren, dass immer alles reibungslos funktioniert. Es kann immer mal eine Krankheit oder andere Gründe dazwischen kommen. Deswegen der separate Post, wenn es die Aktion wieder gibt. Außerdem muss ich erstmal schauen, ob ich das wirklich so auf die Reihe kriege, wie ich mir das vorgestellt habe. Denn schließlich ist damit ja ein Haufen Arbeit verbunden. Aber ich würde euch eben gerne dann und wann eine Freude bereiten.

Generell möchte ich einfach wissen, ob ihr an sowas Interesse habt. Antwortet mir gern in den Kommentaren!


10. Januar 2016

Kosmetiktasche ganz in Pink

Vor einiger Zeit habe ich noch mehr genäht als gebastelt, und da dachte ich mir, zeige ich euch mal eins meiner tagtäglichen Projekte. Es ist ein Kosmetiktäschchen was eigentlich echt kinderleicht zu nähen ist! Wenn ich mal mehr Zeit habe versuche ich mal noch eins zu nähen und euch dann die Anleitung fotografisch und mit Schnittmuster festzuhalten. Hättet ihr daran Interesse?

Aber hier erstmal meine Tasche, für mich recht außergewöhlich ganz in pink, aber bei so Kleinigkeiten kommt dann doch die Tussi in mir zum Vorschein...

5. Januar 2016

knusprige Grissini

Na, euer Neujahrsvorsatz ist "Weniger Süßes essen"? Aber ihr habt Heißhunger auf eine kleine Knabberei? Dann backt euch doch einfach Grissini selber!

Ihr braucht dafür:

250 g Mehl
1/2 Pck. Hefe
150 ml Wasser
1 TL Salz
1 1/2 El Olivenöl 
Prise Zucker
Gewürze, Sesam, etc. nach Wahl

Fertigt einen Hefeteig an, indem ihr das Mehl in eine Schüssel gebt und eine Mulde in der Mitte formt. Dort hinein kommt die Hefe und der Zucker. Lauwarmes Wasser drüber gießen und 5 Minuten stehen lassen. Nun Olivenöl und Salz dazu geben und einen geschmeidigen Teig kneten. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen und dünne Streifen schneiden. Diese dann zusammen rollen und eine lange dünne Teigschlange pro Grissini formen. Auf ein Backblech legen, mit Wasser bestreichen und nach Lust und Laune würzen. Ich habe mich hier für Salz entschieden, ich kann mir aber auch vorstellen, dass es mit Paprikagewürz oder Sesam richtig gut schmeckt! Für etwa 12 Minuten bei 200° in den Ofen, bis sie leicht braun sind. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Ich bin gespannt, wie sie euch schmecken!



4. Januar 2016

Schoko-Mandel-Muffins mit Baileys-Frosting

In dieser Mini-Version eines Cupcakes ist alles enthalten: leckere Mandeln, Schokolade und ein bisschen beschwipst ist er auch! Der Teig reicht locker für 12 große Cupcakes und 20 kleine! Also nehmt ruhig etwas weniger von den Zutaten!

Für den Teig braucht ihr:

150 g Mehl
50 g Speisestärke
30 g Backkakao
100 g Mandeln
140 g Butter
40 g Zucker
3 Eier
1 Pck. Vanillinzucker
50 ml Baileys
50 ml Milch
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Nutella

Schlagt zuerst die Butter mit dem Salz und dem Zucker schaumig. Nach und nach die Eier dazu geben und schön weiter rühren. Nun Baileys und Nutella hinzu geben. Vanillinzucker, Mehl, Mandeln, Stärke, Kakao und Backpulver in einem anderen Gefäß mischen und langsam unterrühren. Mit der Milch den Teig so lang verdünnen, bis er eine cremige, gut portionierbare Konsistenz hat. In die Förmchen füllen und bei 170° Ober-Unterhitze etwa 12 Minuten backen.

Für das Frosting braucht ihr:

100 g Butter
100 g Creme Fraîche
200 g Frischkäse
250 g Puderzucker
nach Belieben Baileys

Die weiche Butter (Zimmertemperatur) langsam mit dem gesiebten Puderzucker verrühren. Creme Fraîche und Frischkäse dazu geben und weiter schlagen. Baileys hinzu geben und fertig! In einen Spritzbeutel füllen und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Danach die abgekühlten Muffins mit dem Frosting verzieren. Lasst es euch schmecken!

3. Januar 2016

Party-Allerlei für Elias

Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch. Vor Kurzem habe ich bei Facebook einen Aufruf gesehen. Es ging um Elias. Einen kranken Jungen, der nicht ganz 6 Jahre alt ist und nicht mehr lange zu leben hat. Er hatte durch seine Krankheit noch nie eine richtig tolle Geburtstagsparty und ein anderer großer Traum von ihm ist es, einmal Schulkind zu sein. Doch so weit wird es wohl nicht kommen. Im März würde er 6 Jahre alt, doch das wird er wohl nicht schaffen.

Deswegen haben sich tolle Leute zusammengetan und organisieren Elias eine richtig coole Geburtstags-und Einschulungsparty. Vorverlegt in den Januar. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und jeder hilft mit.

Da ich selber weiß, wie schlimm es ist einen so jungen Menschen so früh gehen zu lassen, war es mir ein besonderes Anliegen, zu helfen. Deshalb habe ich für den kleinen Superheldenfan ein wenig Deko gebastelt. Eine Wimpelkette, Muffin-Topper, lustige Masken zum Fotos machen und eine Karte für den kleinen Mann. Gleich morgen werden sie zur Post gebracht und machen sich auf den weg zu ihm und seiner Familie. Ich hoffe sehr, dass er sich freut und eine super gelungene Party bekommt, denn die hat er sich verdient!

Ich finde die Aktion so toll! Natürlich ist Elias und seine Familie kein Einzelfall, deswegen verfolge ich den Gedanken, die Masken nach dieser Aktion wieter zu schicken. Vielleicht gibt es ja noch einen anderen kleinen Superhelden-Fan da draußen, der Spaß damit haben kann!

Ich habe viel mit der 2"-Stanze und dem Stern aus "Wimpeleien" und "Fähnchenfieber" gearbeitet. Außerdem habe ich mit meiner neuen Pfeilstanze von Stampin' Up und einer Sternstanze gearbeitet. Die Dreiecke hat meiner lieber Mann von Hand ausgeschnitten. Alles weitere habe ich von Hand geschnitten. Und die Buchstaben der Wimpelkette sind mit dem Alphabet "Larger Than Life" gestaltet. Die Farben sind superheldengetreu: Currygelb, Marineblau und Glutrot. Die Linien der Spiderman-Maske habe ich übrigens mit einem länglichen Silikonstempel, den ich mir zurecht gebogen habe gestempelt!

2. Januar 2016

Käse-Schinken-Stangen

Ein leckerer Snack oder ein leckeres Abendessen, wenn es mal schnell gehen muss: Käse-Schinken-Stangen. Zugegeben, besonders viel ist daran nicht selbst gemacht, aber man kann das Ganze natürlich mit verschiedenen Füllungen wie Pesto, etc. abwandeln!

Hier habe ich einfach fertigen Blätterteig gekauft, ihn mit Schinken und Käse belegt und aufgedreht.